Willkommen

auf der Seite des NEIN-Komitees

zur Quartierschulinitiative.

 

 

Die «Thuner Quartierschulinitiative» will, dass künftig der Stadtrat über Schulhausschliessungen und -eröffnungen entscheidet. 

Der Gemeinderat und alle Stadtratsparteien lehnen die Initiative ab, weil die geforderte Revision des Bildungsreglements einen unnötigen Eingriff in das funktionierende

Gesamtsystem Volksschule Thun darstellt. Zudem sind die Gesamtinteressen

höher zu gewichten als die Partikularinteressen des Initiativkomitees.

 

Gute Lösungen auch ohne Initiative.

Thun ist kleinräumig strukturiert, mit kurzen Distanzen. Das dichte Netz

an Schulstandorten garantiert bereits heute, auch ohne die Initiative,

zumutbare Lösungen bei der Umsetzung der kantonalen

Vorgaben zur Klassenorganisation.

 

Deshalb sagen wir klar NEIN zu dieser schädlichen Initiative. 

 


Und das sagt ein direkt Betroffener:

 

"Als Vater zweier von der Klassenschliessung im Schoren betroffener Kinder bin ich klar dafür, dass ein gutes Schulsystem uns allen etwas wert sein muss. Aber nicht durch erhalten zu kleiner Klassen in allen Quartieren. Sondern durch Investitionen in die Lehrerausbildung und –entlöhnung, in digitale Hilfsmittel, sowie Flexibilität in der Schulraumnutzung statt starren Strukturen."  

Fabian Schmid, Gwatt


Aktuell

Die Abstimmung findet neu am 27. September 2020 statt.


Medien


Veranstaltungen

Auf Grund der aktuellen Lage sind vorerst keine Veranstaltungen geplant. 


Vorlagen

für Ihre sozialen Medien.

Helfen Sie mit, das NEIN zur schädlichen Quartierschulinitiative zu verbreiten.

Hier finden Sie alle Vorlagen zum downloaden